Geschichte

 
 
  • 1920 Gründung

    Gründung eines Außenhandelsunternehmens in Wien durch den Kaufmann Wilhelm Winter
  • 1922Umzug nach Hamburg

    Umzug nach Hamburg, Gründung des bis heute existierenden Unternehmens Export von Konsumgütern aller Art nach Indien
  • 1928 Aufnahme des Partners Reisner

    Aufnahme des Partners Reisner, Umfirmierung in Winter, Reisner & Co. Export von Textilien Nach Ausscheiden Reisners bleibt dessen Name in der Firmierung erhalten.
  • 1939-45Unterbrechung

    Unterbrechung der Geschäftstätigkeit durch den zweiten Weltkrieg
  • 1945Übersetzungsbüro

    Wilhelm Winter gründet ein Übersetzungsbüro in Hamburg
  • 1947 Auslandsgeschäftes Wiederaufbau

    Allmählicher, erfolgreicher Wiederaufbau des Auslandsgeschäftes
  • 1957 Bernhard Winter steigt in das väterliche Unternehmen ein

    Bernhard Winter steigt in das väterliche Unternehmen ein. Ausdehnung des Geschäftes in den Mittleren Osten, z.B. Irak, Kuwait, Qatar, teilweise mit eigenen Niederlassungen Aufnahme der Partner Bartels und Detlefs, die bereits über gute Beziehungen zu überwiegend westafrikanischen Kunden verfügen Gründung der Winter Detlefs & Co. für das Afrikageschäft
  • 1960er Eröffnung eines Möbelgeschäfts

    Eröffnung eines Möbelgeschäfts, das von Detlefs betrieben wird Regelmäßige Reisen von Bernhard Winter entlang der afrikanischen Westküste vom Senegal bis Kamerun Lieferung von Haushaltswaren und Konsumgütern Darüber hinaus Betätigung als so genanntes „Confirming House“, d.h. Finanzierung der Käufe afrikanischer Kunden in Fernost mit Hilfe von Akkreditiven
  • 1968 Lieferung von Haushaltswaren

    Aufgrund von familiären Beziehungen Lieferung von Haushaltswaren, vor allem Porzellan, in die USA Vertretung mehrerer namhafter, deutscher Porzellanmanufakturen Ausscheiden Detlefs, Auflösung der Winter Detlefs & Co. und Schließung des Möbelgeschäfts
  • 1970er Ausdehnung der Geschäfte in Afrika

    Ausdehnung der Geschäfte in Afrika
    Einsatz von lokalen Agenten, vor allem in Nigeria
    Lieferung von Konsumgütern und technischem Equipment
  • 1980er Westafrika, Nigeria

    Abnahme des Geschäfts durch die Schuldenkrise in Westafrika, besonders in Nigeria Ca. 1985 temporäre Aufgabe des Afrikageschäfts

    Erschließung neuer Märkte in Polen und Ungarn Lieferung von indonesischem sowie mexikanischem Glas und Steingut
  • 1990er PKW Ersatzteile

    Allmähliche Wiederaufnahme des Afrikageschäfts Lieferung von PKW Ersatzteilen
  • 2000 USA Miniküchen

    Verkauf von Miniküchen in die USA Belieferung von Kreuzfahrtschiffen und anderen Schiffsausrüstern
  • 2001LKWs nach Nigeria

    Erste Lieferung von LKW und technischem Equipment nach Nigeria mit einer Landesregierung als Endabnehmer
  • 2003LKWs nach Angola

    Erstmalige Lieferung von LKW und Ersatzteilen nach Angola
  • 2009 Gründung der GHS Heritage GmbH

    Im Rahmen eines Infrastrukturprojekts in Nigeria Gründung der GHS Heritage GmbH www.heritage-consortium.com
  • 2010Gründung der Firma Velotrike WRC GmbH

    Import von spezialgefertigten Zwei- und Dreirädern
  • 2013China

    Start unseres Exports nach China
  • 2017Dritter Generation

    Janine Winter wird Geschäftsführerin.
 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen